Unser Träger

Ansprechpartner:

Herr Wolfgang Mogendorf, Direktor des Seraphischen Liebeswerkes Koblenz
Telefon: 0261/9626610; E-Mail: info@seraphisches-liebeswerk.de
 
Frau Elisabeth Linker, Sekretariat
Telefon: 0261/9626613; E-Mail: E.Linker@seraphisches-liebeswerk.de

Träger der Kinder- und Jugendhilfe Arenberg ist das Seraphische Liebeswerk e.V. Koblenz (SLW). Der katholische Erziehungsverein wurde am 06.01.1889 durch den aus Bayern stammenden und in die Rheinisch-Westfälische Kapuzinerprovinz abgesandten Pater Cyprian Fröhlich (1853 bis 1931) in Koblenz-Ehrenbreitstein gegründet. Der Vereinszweck diente der Unterstützung hilfsbedürftiger und verwaister Kinder. So engagiert sich das SLW Koblenz auch heute noch im Bewusstsein seiner charismatischen Gründerfigur und seiner christlich geprägten Motivation von Benachteiligung, Ausgrenzung und Vernachlässigung betroffenen Kindern und Jugendlichen.

Der heutzutage ungewohnt klingende Trägernamen geht auf Franz von Assisi zurück. Franz von Assisi, Gründer der Franziskanischen Orden und der „Franziskanischen Spiritualität“, wird in der Katholischen Kirche auch der „Seraphische Heilige“ genannt. Den gleichnamigen Engeln der Seraphim wird nachgesagt, „in der Liebe zu Gott zu brennen“ und so wird auch Franziskus zugeschrieben, in seiner Hin- und Zuwendung zu hilfsbedürftigen und ausgegrenzten Menschen durch die glühende Liebe zu Gott bewegt gewesen zu sein.

Pater Cyprian Fröhlich muss von dieser beschriebenen Liebe und Hingabe zu den Menschen ebenfalls beseelt gewesen sein. So geht neben der Gründung des Seraphischen Liebeswerkes auf Pater Cyprian auch die Gründung der Bahnhofsmission und die Anregung zur Gründung des Deutschen Caritasverbandes zurück.
 
Ein Hilfsnetzwerk

Das von Pater Cyprian gegründete Werk breitete sich rasch aus. Von seiner Abordnung nach Koblenz zurückgekehrt, gründete er in Bayern ein weiteres Liebeswerk. Dieser Entwicklung schlossen sich im europäischen Ausland in Anlehnung an die Kapuzinerprovinzen und Drittordenbewegungen weitere Liebeswerkgründungen an.

Die heute noch bestehenden eigenständigen Liebeswerkabteilungen – SLW Bayern, SLW Südtirol/Meran, SLW Nordtirol/Insbruck, SLW Vorarlberg/Feldkirch, SLW Schweiz/Solothurn und Luzern (viele Werke im osteuropäischen Raum wurden im Zuge des Sozialismus zerstört) - haben sich in der Internationalen Vertreterversammlung der Liebeswerke organisiert, ohne die Eigenständigkeit der jeweiligen Abteilung aufzugeben.

Das SLW Koblenz zählt aktuell ca. 6500 Mitgliedschaften. Neben der Kinder- und Jugendhilfe Arenberg ist es noch Träger der Kinderkrippe des SLW in Koblenz sowie der Tagesgruppe "Katharinenstift" in Bensheim.