Die Sonnengruppe

Die Sonnengruppe ist auf dem Heimgelände als „lebenswerter Ort“ auf Zeit organisiert. Hier leben auch Mädchen mit vernachlässigenden und traumatischen Erfahrungen durch erlebte körperliche und sexuelle Gewalt. Dies ist für uns wesentlicher Grund für die geschlechtseinheitliche Gruppenbildung. Auf die Zusammenarbeit mit der Familie legen wir großen Wert, denn sie trägt maßgeblich zum Gelingen der Maßnahmen bei. Dies gilt auch für extrem belastete Familienbeziehungen, wo zumindest die Beziehungsklärung und Einordnung der familiären Gegebenheiten biografisch plausibel gemacht und emotional verständlich und verkraftbar werden soll.

Flexible Betreuung

Der organisierte Schon- und Schutzraum für Körper und Seele soll die Voraussetzungen für eine alters- und entwicklungsgemäße Lebensbewältigung schaffen, ohne die realistischen Alltagsanforderungen zu vernachlässigen.

Die räumlichen Voraussetzungen ermöglichen auch die Bereitstellung einer Mutter-Kind-Einheit. Je nach Gruppensituation sowie dem individuellen Bedarf aber auch der Mitwirkungsvoraussetzungen sind entsprechende Betreuungsarrangements möglich.
 
 
Ansprechpartner
Susanne Geeb, Bereichsleitung
Tel. 0261/9626623
   

Gesetzliche Grundlage:
§27 in Verbindung mit
§§ 34,35a,41 sowie §36 SGBVIII
 
Anzahl/Zielgruppe:
10 Kinder/Jugendliche,
weiblich, ab 8 Jahre
2 integerte Mutter-Kind-Plätze